Kokos Mango Karotten Suppe

IMG_4790 IMG_4796

IMG_4801_1

vegetarisch 
vegan 

glutenfrei ×

Zeitaufwand: ca. 30 min

Kokos Karotten Mango Suppe

400 ml Kokosmilch (light)
200 ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel
400g Karotten (geschält)
1 reife Mango
1 TL Honig
Saft einer Limette
1 Stück Ingwer ca. daumengroß
1 Tl Curry
1 Tl rote Curry Paste
2 Tl Sojasoße
Chilli, Salz und Pfeffer zum Würzen

Kokosraspeln, Blüten und Petersilie zum Garnieren.

Die Karotten, die Mango und die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.
Das Gemüse kurz in einem Topf anbraten.
Den Honig unterrühren.
Danach die Kokosmilch und die Gemüsebrühe zum Gemüse geben und 20 min. auf geringer Stufe köcheln lassen.
Die Limette auspressen, den Ingwer schälen und beides zur Brühe geben.
Alles mit dem Pürierstab oder in einem Mixer fein pürieren.

Die Suppe mit Curry, Salz, Pfeffer und Chilli würzen.
Vor dem Anrichten mit Blüten, Kokosraspeln und/ oder Petersilie garnieren!

 

IMG_4799

 

Seit zwei Wochen habe ich den Performance pro Mixer von Russel Hobbs zum Testen in meiner WG.
Zu allererst muss ich sagen, dass ich kein großer Fan von Produkttesterei bin, da viele Leute Produkte zugeschickt bekommen und diese dann ausschließlich positiv bewerten – vollkommen egal für wie gut oder schlecht sie diese wirklich halten.
Da wir aber arme Studentinnen sind und Russel Hobbs den Mixer nach der Testphase an alle Teilnehmenden für 50€ anstatt für 200€ verkauft, musste ich natürlich zuschlagen. Außerdem hat es mich ehrlich gesagt wirklich interessiert, was so ein teurer Mixer alles kann.
Deswegen möchte ich hier ganz ehrlich sein! 

Alles in allem sieht der Mixer sehr modern aus, hat einen riesigen Mixebehälter und ist wirklich super easy zu bedienen. Es gibt Voreinstellungen für Suppen, Green Smoothies (was wirklich gut ist, denn die dürfen nicht zu heiß werden) normale Smoothies, Eis und Trockenobst. Der Aufsatz ist nicht aus Glas sondern aus einem speziell entwickeltem Kunststoff, was mir jedoch am Anfang von der Habtik nicht wirklich gefallen hat. 


Was ich positiv bewerten kann ist, dass in den Behälter wirklich viel reinpasst, was super ist wenn man im Sommer für die Freunde ein paar Daiquiris oder Smoothies mixen will.  Außerdem kann man den Mixer komplett in die Spülmaschine packen und auch von Hand ist er in 2 min wieder blitzeblank. Abgesehen davon, dass der Mixer für 200€ ziemlich laut ist und nach dem Mixen etwas unangenehm nach verbranntem Plastik riecht, hexelt er alles schön cremig und klein, ohne dass man viel nachhelfen muss. Bis jetzt gab es noch keine wirklichen Probleme, aber der Performance Pro wird erst einmal weiterhin von mir und meinen Mitbewohnern auf Haut und Nieren getestet.
Wenn also eure Mitbewohner einen festen Schlaf haben und von dem lauten Dröhnen des Standmixers in der Früh nicht geweckt werden und ihr zurzeit auch nach einem Mixer sucht ist der Russel Hobbs auf jeden Fall eine Überlegung wert ist aber für 200€ nicht gerade ein Schnäppchen.
Wenn ihr noch Fragen zu dem Mixer habt oder vielleicht eine Rezeptidee, dürft ihr mir sehr gerne schreiben.  

problender

Alles Liebe,

Lina ♥

 

Written By

Hallo, ich bin Lina, Kommunikationsdesign Studentin und begeisterte Bäckerin mit einer großen Leidenschaft für Mode, Fotografie und Reisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.