24 Stunden in Kopenhagen

Skandinavisches Design, entspannter Minimalismus und eine frische Meeresbrise: Kopenhagen muss man unbedingt gesehen haben. Vor dem Reisebeginn in Dänemarks Hauptstadt sollten Personen mit einem etwas kleinerem Portemonnai allerdings vorher noch ein bisschen ihr Sparschwein füllen, denn ein billiger Trip wird das definitiv nicht. Die charmante Metropole im Norden Europas kompensiert ihre Wucherpreise dafür jedoch mit ihrem vielfältigen Angebot – von Kultur über Architektur, Mode und sogar Natur ist hier für wirklich jeden etwas dabei. Und wem es in Kopenhagen zu langweilig wird, der kann einfach den nächsten Zug nach Malmö nehmen. Der Trip in die schwedische Stadt dauert nämlich nicht einmal eine halbe Stunde.

God morgen! (dänisch: Guten Morgen!)

CPH74

High Carb: Energie und seinen Magen tankt man zu Tagesbeginn am geschicktesten bei einem guten Cappuccino und einem leckeren Smørre Brød.  Das dänische Schwarzbrot, reichlich belegt mit Butter, Käse, Makrelen, bzw. eigentlich allem, was das Herz begehrt, hat einen festen Platz in Dänemarks Küche. Brotliebhaber werden hier also definitiv auf ihre Kosten kommen, denn  Smørre Brød findet man an wirklich jeder Ecke. Am besten schmeckt es allerdings bei Hallernes in der Torvehallerne, einer Markthalle in Nørrebro. Vorbeischauen lohnt sich! Denn wem es anstatt nach Smørre Brød nach etwas anderem gelüstet, wird hier definitiv fündig. Gut zu wissen: Freitag und Samstag kann man hier auf dem benachbarten Flohmarkt, der um die Markthalle herum angesiedelt ist, auf Schatzsuche gehen.

Frederiksborggade 21, Nørrebro
Öffnungszeiten:
Mo-Do 10.00-19.00 Uhr
Frei 10.00-20.00 Uhr
Sa 10.00-18.00 Uhr
So 10.00-17.00 Uhr

Sightseeing

CPH12

CPH56

CPH15

CPH32

CPH65

CPH83

CPH39

Die Meerjungfrau – wenngleich ein wenig unspektakulär und von zahllosen Touristen umlagert, darf natürlich auf keiner To-Do-Liste fehlen. Wem ein Blick genügt und wer kein Foto von ihrer Frontansicht braucht, der sollte die Statue vom Boot aus besichtigen. Instagram-tauglich sehen die Bilder aus der Perspektive  zwar nicht aus, aber dafür kann man sich köstlich über all die Touristen amüsieren, die sich regelrecht darum streiten, wer als nächster ein Selfie mit Christian Andersens Figur bekommt. Bootstouren sind sogar im Vergleich zu allen anderen Vergnüglichkeiten, die Kopenhagen so bietet, wahre Schnäppchen. Die einfachste Tour dauert in etwa 1 Stunde und kostet 80 Kronen, was umgerechnet knapp 11 Euro sind.

Gammel Strand 32
Öffnungszeiten variieren je nach Jahreszeit, deswegen: am besten zuvor informieren!

Shopping

CPH31

CPH62

Dänemarks Hauptstadt ist das irdische Paradies für ausnahmslos jeden, der gerne, gut und viel shoppt. Denn in nahezu jeder Straße reihen sich hier unzählig süße Boutiquen, coole Concept-Stores und tolle Interior Design Shops im typisch skandinavisch schlichten Stil aneinander. Unser Tipp: Kulinarische Mitbringsel aus der Region und allerlei andere köstliche Feinkost lassen sich bei Løgismose finden. Spätestens dort fühlt man sich dann wie im siebten Himmel.

Nordre Toldbod 16
Öffnungszeiten:
Mo-Frei 10.00-19.00 Uhr
Sa 10.00-17.00 Uhr

God aften! (dänisch: Guten Abend!)

CPH20

CPH14

CPH5

CPH40

CPH45

CPH58

CPH59

CPH77

Die Abendsonne spiegelt sich im Wasser, Möwen kreischen und die salzige Meerluft vermischt sich mit Essensduft: Im Toldboden, das sich gleich neben dem Delikatessenladen Løgismose befindet, sitzt man sowohl im Sommer (im Liegestuhl) sowie im Winter (innen auf gezimmerten Holzbänken) mit Blick aufs Wasser und dem neuen Opernhaus, unheimlich schön. Bei Rosé und Lobster-Burger kann man hier abends die letzten Sonnenstrahlen genießen und auf kaum wundersamere Weise den Tag ausklingen lassen. Aber auch tagsüber lässt es sich dort gut aushalten. Der Kaffee schmeckt hervorragend und samstags kann man sich dort beim Brunch mit vielerlei Köstlichkeiten den Bauch vollschlagen. Zusätzliches Plus: Getränke und Speisen sind zum Großteil aus regionalem Anbau und zudem biologisch und organisch. Außerdem muss man sich keine Sorgen um einen Platz machen, denn es gibt wirklich genügend Sitzgelegenheiten.

Nordre Toldbod 18-24
Öffnungszeiten:
Mo-Do+So 10.00-22.00 Uhr
Frei+Sa 10.00-23.00 Uhr

Sommer

CPH3

Auf den Sattel und los geht die Fahrt: Wenn das Wetter passt, lohnt es sich ein Fahrrad aus zu leihen und anschließend auf zwei Reifen die Stadt zu erkunden. Aber, Augen auf! Kopenhagen ist nach Amsterdam die größte Fahrradstadt weltweit und von dementsprechend vielen Zweirädern bevölkert.

Tipp: Die City-Bikes sind kostenlos. Um diese nutzen zu können, ist zuvor allerdings eine Anmeldung notwendig.

Winter

CPH87

CPH48

CPH78

CPH51

CPH50

CPH2

CPH8

CPH37

CPH16

Ein Muss! 35 Kilometer nördlich von Kopenhagen liegt das Louisiana Museum of Modern Art und gehört mit seiner Sammlung zu den bedeutendsten Museen für zeitgenössische Kunst. Aber nicht nur die Werke und Installationen sind absolut sehenswert, sondern auch die Gebäude, die durch verglaste Gänge miteinander verbunden sind und am Ufer des Øresund liegen. Innen kann man die Ausstellung bewundern und außen Skulpturen und das Meer. Wer sich anschließend mit einem Kaffee belohnen möchte, kann in Humlebæk noch eines der Cafés, die auf dem Weg zum Bahnhof liegen, einen Besuch abstatten.

Gl Strandvej 13
3050 Humlebæk

Öffnungszeiten:
Montag geschlossen
Di-Frei 11.00-22.00 Uhr
Sa+So 11.00-18.00 Uhr (auch an Feiertagen)

Nightlife

Sehr empfehlenswert: Mit der Mama in den Urlaub zu fahren (so wie ich das getan habe). Das positive daran ist, dass man sich  weder Geld- noch Essenssorgen machen muss und das ein oder andere Kleidungsstück spendiert bekommt. Die Schattenseite ist jedoch, dass die Erkundung des Nachtlebens ein bisschen auf der Strecke bleibt. Macht aber nichts, denn anstatt Clubs haben wir uns eben durch die Cocktailbars durchprobiert. Unser Favourite war die Ruby Bar. Sie ist zwar nicht ganz billig, aber hat dafür die weltbesten Cocktails. Cheers!

Nybrogade 10
Öffnungszeiten:
Mo-Sa 16.00-02.00 Uhr
So 18.00-02.00 Uhr

Must do

CPH53

 

Ihr habt einen Tag Zeit? Dann ab nach Malmö! Die Hafenstadt im Süden Schwedens liegt mit dem Zug nur etwa 25 Minuten von Kopenhagen entfernt. Zwar kann Malmö in optischer Hinsicht Kopenhagen nicht wirklich das Wasser reichen, doch allein die Zugfahrt über die Øresund-Brücke lohnt sich.

Die Zugfahrt (also hin- und zurück) kostet circa 23 Euro, einsteigen muss man dafür am Hauptbahnhof.

CPH24

CPH4

CPH47

CPH69

CPH7

CPH29

CPH9

CPH6

CPH35

CPH61

CPH79

CPH73

CPH63

CPH13

CPH11

CPH68

CPH10

Written By

Hallo, ich bin Hanna, 22 Jahre jung und studiere Kommunikationswissenschaft. Was ich mag: über Dinge schreiben, die mich zum Lächeln bringen, mit Freunden die Welt umreisen, positive Menschen und einen richtig guten Kaffee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.