Quiche

Quiche

Quiche ist das perfekte Reste-Essen.
Als Student fahre ich öfter übers Wochenende nachhause, deswegen muss dann regelmäßig der Kühlschrank geleert werden, damit nicht alles schlecht wird.
Die Quiche ist schnell und super easy zubereitet und man kann sie auch gut zum Mittagessen mit in die Uni oder Arbeit nehmen.
 
Auf den Boden der Quiche kommt ein Guss aus Eiern, verquirlt mit Quark, Frischkäse oder Schmand.
Hinein schnippeln kann man alles was der Kühlschrank so hergibt: Karotten, Tomaten, Pilze, Kürbis, Käsereste, Lachs…
Solange am Schluss alles zusammenpasst sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Gemüse Quiche

Rezept

(Tarteform ca. 28cm)

Teig

250g Mehl
1 Ei
125g Butter
50g Quark
1 Prise Salz
2 TL Tomatenflocken
Rosmarin

Belag und Füllung

1 Glas Rotes Pesto
1 Zwiebel
1 Karotte
1 Zucchini
1 Hand voll Rucola
1 Tomate
200g Frischkäse
100 ml Milch
3 Eier
1 TL Tomatenmark
2 TL Tomatenflocken
70g Mittelalter Gouda geraspelt
Salz
Pfeffer
 
 
Die Zutaten für den Boden in eine Rührschüssel geben und alles miteinander verkneten.
Danach für 20 Minuten kaltstellen.
Den Teig in einer vorgefetteten Form auswellen, der Rand sollte ca. 3 cm hoch sein.
Den Boden mit dem Pesto bestreichen.
Das Gemüse in Scheiben schneiden und auf dem Boden verteilen.
Anschließend den Frischkäse mit der Milch,der Hälfte des Goudas, den Eiern und den Gewürzen vermischen, bis eine cremige Masse entsteht.
Die Frischkäsecreme auf das Gemüse geben und zuletzt den restlichen Gouda darüber streuen.
Die Quiche für 45 min bei 200 Grad (Ober-/ Unterhitze) in den vorgeheizten Ofen geben.
Die Quiche schmeckt sowohl warm als auch kalt sehr lecker!
Traditionell wird eine Quiche in einer flachen Tarte-Form mit gewelltem Rand gebacken.
Wer aber keine Tarte-Form hat kann einfach eine normale Springform nehmen.

Rote Beete-Quiche mit Feta

Rezept

(Tarteform ca. 28cm)

Teig

250g Mehl
1 Ei
125g Butter
50g Quark ( Magerstufe)
1 Prise Salz
Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Belag und Füllung

1 Charlotte
1 Hand voll frischer Spinat
1 Zucchini
400g Rote Bete
200g Frischkäse
100 ml Milch
3 Eier
150g Feta
Salz
Pfeffer
Parmesan
Basilikum-Blättchen zum Dekorieren
Für den Teig: Mehl, Backpulver, Ei, Zucker, Salz und Butter in Stückchen verkneten.
 
Die Tarteform fetten und mit Mehl ausstäuben.
Den Teig gleichmäßig in die Form drücken.
Boden mit Backpapier bedecken und mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren.
 
Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 8 Minuten blindbacken.
Herausnehmen und sowohl Hülsenfrüchte als auch das Backpapier entfernen.
 
Die Rote Bete, die Charlotte und die Zucchini in Scheiben schneiden und mit dem Spinat auf dem Boden verteilen. Den Feta über das Gemüse bröseln.
Frischkäse, Milch, Eier, Salz und Pfeffer verquirlen und auf das Gemüse geben. Etwas Parmesan über die Tarte raspeln und ab damit in den Ofen!
Bei gleicher Temperatur nochmal etwa 40 Minuten backen.
Mit Basilikum garniert servieren.
Tipp: Wer keine Rote Beete mag, kann sie ganz einfach durch Süßkartoffeln oder Kürbis ersetzen.

 
Alles Liebe,
Lina ♥
Tags from the story
, , , ,
Written By

Hallo, ich bin Lina, Kommunikationsdesign Studentin und begeisterte Bäckerin mit einer großen Leidenschaft für Mode, Fotografie und Reisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.