Rote Bete-Couscous mit Knoblauchcreme

IMG_4202_1

 

IMG_4198

 

lecker, frisch und dazu noch gesund!
Den Rote Bete Salat esse ich richtig gerne zum Mittagessen, er ist schnell zubereitet, leicht und schmeckt wirklich lecker.
Außerdem lässt er sich auch gut noch am nächsten Tag essen oder mit in die Arbeit nehmen.
Aber Vorsicht: dann unbedingt den Knoblauch weglassen, es sei denn ihr wollt eure Kollegen verscheuchen…

vegetarisch 
vegan x
glutenfrei x

Zeitaufwand: ca. 20 min

 

100 g Couscous
50-100 ml Wasser
80 ml Rote Bete Saft
1 Frühlingszwiebel
3 Stück Rote Bete (gekocht)
200g Feta
1 Bund Petersilie
etwas Minze
Saft einer Zitrone
2-3 EL Weißweinessig
50g Walnüsse
2 TL Honig
Salz und Pfeffer zum würzen

200g Naturjoghurt
50g Magerquark
etwas Petersilie
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer zum würzen

Couscous

Das Wasser und den Rote Bete Saft in einen Topf geben und den Couscous kurz darin aufkochen.
Den Couscous abkühlen lassen.
Währenddessen die Rote Bete, die Frühlingszwiebel, den Feta und die Kräuter klein schneiden.
Die Walnüsse hacken und alles zusammen zum Couscous geben.
Danach den Zitronensaft und den Essig hinzugeben und den Salat gut durchmischen.
Zuletzt mit Salz, Pfeffer und Honig würzen.

Joghurtcreme

Den Joghurt und den Magerquark in eine Schüssel geben.
Die Petersilie klein hacken und mit dem Olivenöl zum Joghurt geben.
Danach den Knoblauch darüber pressen und alles gut durchmischen.
Zuletzt mit Salz und Pfeffer würzen.

Anrichten

In ein hohes Glas abwechselnd den Couscous und die Joghurtcreme füllen.
Zuletzt mit Petersilie und Walnüssen dekorieren.

Viel Spaß beim Nachkochen!

IMG_4199_1

IMG_4190

 

 

IMG_4178

IMG_4171

Alles Liebe,

Lina ♥

Written By

Hallo, ich bin Lina, Kommunikationsdesign Studentin und begeisterte Bäckerin mit einer großen Leidenschaft für Mode, Fotografie und Reisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.